Verpackungsdesign Trends 2017

Für was braucht man eigentlich Trends?
Sind sie nicht schnell vergänglich? Oder halten sich gleich über Jahre im stetig angepassten Zeitimpuls?

Einen Trend zu setzen, welcher die gewünschte Zielgruppe anspricht, ist die Kunst und Macht des Designs.

Das Design ist das Herz eines jeden Trends. Design verbindet – man liebt oder hasst es. Man identifiziert sich damit oder fühlt sich wenig damit verbunden.

Unsere Glaskugel hat gesprochen:

1.Ganz einfach:
Wer hat schon Zeit, sich lange mit den ganzen großen und kleinen Details einer Produktverpackung aufzuhalten?  Im Focus steht daher zukünftig das Produkt, welches klar und deutlich definiert dargestellt wird. Die Verkaufs-Kernaussage bleibt jedoch hervorgehoben. Der Schlüssel zum Produkt: Das Produkt steht im Mittelpunkt, nichts lenkt davon ab und lässt einen schnellen Kauf durch eine clean strukturierte Optik mit passender Kernaussage zu.

 

2. Produkt-personalisiert:
Ein Produkt welches „personalisiert“ ist wirkt nicht nur sympathisch, sondern gibt sich auch von einer ganz individuellen Seite. 2017 zeigt sich daher sehr sympathisch. Designer legen den Focus auf handgefertigte Illustrationen oder eigens entwickelte Schriften. Die Produkte heben sich deutlich von anderen ab, da sie wie von Hand gemacht wirken und somit eine ganz besondere Botschaft ausstrahlen.

 

3. Ein Regenbogen im Verkaufsregal?
Tatsächlich – neue Produkte erstrahlen nun öfter in lebendigen Farben, da das menschliche Auge schon immer -wenn auch unbewusst- darauf reagiert. Der Begriff „Farbwelten“ hat einen neuen Status erhalten. Designer haben festgestellt, dass sich Produktserien besonders gut kategorisch durch kräftige Farben einordnen lassen. Daher lässt sich  z.B. ein Salatdressing in mehreren Geschmacksrichtungen gezielt unterscheiden. Der Käufer wird sich sicher durch seine optische Beeinflussung an das kräftige magenta-farbige Etikett der Salatsauce erinnern, welches nachgekauft werden muss – ohne dessen Herstellernamen abrufbereit zu haben.

Das neue Weiss ist 2017 Türkis, Pink, Lila……

 

4. Wilder Mustermix und edle Formen Was die Designer für Parfumflacons schon immer verstanden: Echte Hingucker dank prägnanter Muster und Formen zu kreeiren. Die „Verpackungsbotschafter 2017“ liebäugeln genau mit diesen Schönheiten. Egal ob es sich um blumige, geradlinige, wilde oder ton-in-ton Muster handelt – nichts ist einprägender und visueller und fast zu schön zum auspacken…..

 

5. Auf eine Reise begeben
Jetzt nur keine Angst vor Übergepäck, denn lediglich unsere Gedanken und Emotionen werden sich dank diesem Trend immer öfter auf die Reise machen. Die Boarding-Card nennt sich: Illustrationen. Illustrationen sind schon immer eine geschätzte handwerkliche Kunst. Die Rückkehr dieses Stils auf den Verpackungen entführt die Betrachter in Bilderwelten die meist Geschichten erzählen – und wer liebt nicht Geschichten oder lässt sich nicht gerne zu Fantastereien hinreissen? Mit einem Produkt in eine Erzählung oder Stimmung eintauchen, dass ist 2017.

 

6. Zeig was in dir steckt
Sind nicht viele Produkte viel zu schön, um sich in dunklen Kartons oder Tüten verstecken zu müssen? Dieser neue Style zeigt was drin steckt. Die Profis der Verpackungskünste setzen auf viel Transparenz. Stanzungen die ihr „Innenleben“ gekonnt in Szene setzen, lösen „geschlossene“ Verpackungen ab. Der Interessent wird animiert, sich auf den ersten Blick in das Produkt zu verlieben. Stanzungen als Fenster zur Welt – zur wunderbaren Produktwelt…..

 

7. Gestern wie Heute beliebt!
Die gute alte Zeit….nein, sie ist noch lange nicht vorbei. Auch 2017 lassen die Verpackungsdesigner Erinnerungen wahr werden. Vintage hat sich seinen Platz gesichert. Die Kunst allerdings liegt darin, angesagte Styles und neue Materialien mit den nostalgischen Looks zu verbinden. Wir sind uns sicher, dass Youngsters and Oldies ihre Freude damit haben werden.